CV

Hagia Pastor, eine der ganz grossen Chopin-Interpretinnen des 21. Jahrhunderts, erregte internationale Aufmerksamkeit von Publikum und Kritikern mit ihren Konzerten in verschiedenen Ländern Europas. Hagia Pastor ist nicht nur eine tief leidenschaftliche und engagierte Musikerin, deren pianistische Fähigkeiten eine zentrale Rolle in ihrem Leben spielen; sie ist eine Frau mit mehreren Talenten, weit über das Instrument hinaus, das sie mit unvergleichlichem poetischen Ausdruck und technischem Können spielt. Hagia Pastor ist sowohl als Pianistin als auch als Dirigentin tätig.

Die in der Schweiz lebende Pianistin gab mit 12 Jahren ihr erstes Konzert mit dem Sinfonischen Orchester Rostoff, mit dem sie Mozarts Klavierkonzert A-Dur KV 488 interpretierte. Ein Jahr später spielte sie ihr erstes Rezital in der Philharmonie ihrer Heimatstadt Sotchi. Die weiteren Jahre verbrachte sie in Zusammenarbeit mit dem Kammerorchester Sotchi. Während dieser Zeit spielte sie unter Dirigenten wie Ivanov, Kogan und Vasiljev Konzerte von Mozart, Beethoven, Schumann, Brahms und Prokofieff.